Polizeiseelsorge

Polizeiseelsorge
ist der Dienst des Bistums Speyer und der Evangelischen Kirche der Pfalz (protestantische Landeskirche) an den Angehörigen und Pensionären der Polizei in Rheinland-Pfalz →

Ansprüche steigen…
In unserer Gesellschaft fällt den Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten die Aufgabe zu, das staatliche Gewaltmonopol zum Schutz der Menschen- und Bürgerrechte verantwortungsvoll auszuüben. Durch immer komplexer werdende Strukturen und die wachsende Zahl von Gesetzen und Vorschriften wachsen die Ansprüche an die Polizei.

…Mensch bleiben
Konflikte schlichten, Hilfe leisten, wo immer Not an Menschen ist, Recht und Gesetz durchsetzen: dabei können die Frauen und Männer bei der Polizei schnell von „Helfern“ zu „Prügelknaben“ werden. Die Knochen für andere hinhalten, das kann weh tun, das fällt nicht immer leicht.

Wir begleiten sie gern
Polizeiseelsorge wird unabhängig von den Kirchengemeinden angeboten. Sie bietet
– Berufsethischen Unterricht an der Landespolizeischule
– Fortbildung von Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten
– Begleitung und Betreuung während Einsätzen
– Begleitung und Betreuung nach Einsätzen
– Hilfen der Aufarbeitung nach lebensbedrohenden Situationen
– Gottesdienste
– Sakramente spenden
– Einkehrtage
– Vorträge, Diskussionen, Seminare
– Wallfahrten, Pilgerfahrten, Studienreisen

Die Polizeiseesorge arbeitet ökumenisch und wird durch den gemeinsamen Beirat der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) und des Bistums Speyer unterstützt. Dieser Beirat besteht aus gewählten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der beiden Konfessionen.

Bundesweit ist die Polizeiseelsorge des Bistums Speyer mit der Bundesarbeitsgemeinschaft katholischer Polizeiseelsorge (BAG) und der Konferenz der Evangelischen Polizeipfarrer (KEPP) → vernetzt.